KURZFILMDREH “SCHLUSSGANG”

Nach nur zwei Wochen Vorbereitungszeit, fiel am 18. Dezember in der Zürcher Schwinghalle die erste Klappe zum ZHdK Kurzfilm “Schlussgang” von Regisseur Jérôme Furrer. Der Kurzfilm besteht aus zwei Teilen: Dem ästhetisierten Schwingkampf zu Beginn des Films und dem eigentlichen Plot danach.

Für die Kampfchoreografie bekam ich freie Hand. Die wichtigsten Würfe und Kameraeinstellungen legte ich vor Drehbeginn fest, zusammen mit den beiden Schwinger und Hauptdarsteller Simon Jampen und Thomas Sempach entwickelte ich das Konzept dann laufend weiter.
Die Kampfszene habe ich mit der RED Epic gedreht, meist mit 200fps und Steadicam. Ein Spacelight (Toplight, wie bei Boxkämpfen üblich) war die Hauptlichtquelle und garantierte mir flickerfreie Bilder. Für den Kampf wollte eine düstere, mystische Stimmung erzeugen. Die RED Epic generiert bereits bei leichter Unterbelichtung ein starkes Bildrauschen, viel mehr machten mir aber die unterschiedlichen Rot- und Brauntönen im Schwingkeller zu schaffen. Die Farbschwäche war mir schon bei Tests und Drehs mit der RED One aufgefallen, leider hat sich das mit der Epic nicht verbessert. Nun bin ich auf die Möglichkeiten im Grading gespannt.